Damen-40: Auswärtsspiel geg. SV Prutting am 27.05.17

4. Spiel – gegen SV Prutting

Bei Bilderbuchwetter und Temperaturen von fast 30 Grad fuhren die Damen-40 des TCB nach Prutting in die Nähe des Simsees. Dort waren sie nicht die einzigen Gäste – auch die Herren aus Bad Reichenhall hatten dort ihr Punktspiel auszutragen. Auf der sehr schönen Anlage des SV Prutting ging es nach kurzer Begrüßung gleich an die Einzel.

In den Einzeln wurden folgende Ergebnisse erzielt:
1. Alexandra Steinecker (4:6, 0:6)
2. Sigrid Wurm (6:4, 7:5)
3. Anna Schiller (6:3, 6:1)
4. Elisabeth Pilz (6:1, 6:3)

Im ersten Einzel hatte es Alexandra Steinecker mit einer starken – vier Leistungsklassen höher eingestuften – Gegnerin, zu tun. Sie erkämpfte sich, trotz einer äußerst druckvoll aufspielenden Gegnerin, in einem von langen Ballwechseln geprägten, ausgeglichenen ersten Satz 4 Matchpunkte, musste sich aber der übermächtigen Gegnerin in zwei Sätzen geschlagen geben.
Im zweiten Einzel konnte sich Sigrid Wurm gegen ihre sehr sicher aufspielende Gegnerin behaupten. Dank eines starken Laufpensums, sowie abwechslungsreichen Spielzügen entschied Sigrid Wurm das Match für sich.
Anna Schiller im dritten Einzel hatte von Beginn an ihre Gegnerin fest im Griff. Mit langen gut gesetzten Schlägen, sowie vielen Stops konnte sie das Spiel souverän in zwei Sätzen gewinnen.
Elisabeth Pilz, die das vierte Einzel bestritt, dominierte von Beginn an, so dass sie mit überlegten und gezielt gesetzten Schlägen ihre Gegnerin stets in Bedrängnis bringen und das Spiel klar für sich entscheiden konnte.
Somit stand es nach den vier Einzeln 3:1 für die Damen des TCB.

Nach einer Pause bei Kaffee und Kuchen ging es in die Doppelrunde.
Das erste Doppel – Alexandra Steinecker und Sigrid Wurm – kämpfte gegen ein gut aufeinander eingespieltes Team. Die bereits im Einzel gegen Alexandra Steinecker hervorragend spielende Gegnerin war enorm sicher am Netz, sodass sich den TCB-Damen oft nur durch „Überlobben“ Chancen für ein Punkten ergaben. Dennoch blieben sie beharrlich, versuchten alle möglichen Spielzüge aus, um das Match drehen zu können. Trotz großen Einsatzes und vieler Chancen mussten sie sich letztlich in zwei Sätzen 4:6, 4:6 knapp geschlagen geben.
Das zweite Doppel – Anna Schiller und Elisabeth Pilz – spielte konsequent und mit großer Ausdauer. Nach verlorenem ersten Satz mit 1:6, zeigten sie Nervenstärke und konnten den zweiten Satz mit 6:3 für sich entscheiden. Zur Freude der Teamkolleginnen konnten sie das Spiel im Match-Tie-Break klar mit 10:3 gewinnen.

So endete die Begegnung mit 2:0 Tabellenpunkten (4:2 Matchpunkten und 5:8 Sätzen)
für die TCB-Mannschaft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.