Furioser Saisonstart

Spiel, Satz und Sieg

Furioser Saisonstart der Berchtesgadener Tennismannschaften

Mit dem besten Saisonstart seit Langem können die Mannschaften des TC Berchtesgaden aufwarten. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden konnten sich alle Teams schon gleich im oberen Bereich der Tabelle positionieren.

Zunächst gelang den Damen 40 um Mannschaftsführerin Anna Schiller ein 4:2 Sieg gegen die Damen vom SV Prutting. Die Begegnung konnte bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen auf der von den  Vereinsmitgliedern bestens hergerichteten Tennisanlage stattfinden. Alexandra Steinecker, Sigrid Wurm und Andrea Grundner gewannen ihre Einzel klar in zwei Sätzen. Anna Schiller kämpfte gegen eine sehr sicher aufspielende Gegnerin. Sie gewann den ersten Satz im Tie-Break, musste sich nach verlorenem zweiten Satz leider im Champions Tie-Break knapp geschlagen geben. Das erste Doppel – Alexandra Steinecker und Andrea Grundner – gewann den ersten Satz sicher mit 6:2, musste den zweiten Satz mit 1:6 abgeben und verlor dann leider im Champions Tie-Break unglücklich mit 8:10.
Das zweite Doppel – Manuela Kurz und Marion Danninger – erkämpfte sich den ersten Satz
mit 6:2 und konnte auch den zweiten Satz mit 6:4 souverän gewinnen zum 4:2 Endstand.

Am gleichen Tag empfingen die Damen 50, die in der höchsten deutschen Klasse spielen, die Damen vom TC Bad Endorf. Die Siegpunkte in den Einzeln holten Nummer eins Heike Fröhlich, Isabella Gruber-Mainoni auf drei, Mannschaftsführerin Anni Hinterseer auf vier und Neuzugang Daniela Edlmayr auf Position sechs. Gaby Ertl und Josefine Baumgartner spielten auf Augenhöhe mit ihren Gegnerinnen, mussten sich aber beide im Champions Tie-Break knapp geschlagen geben. Für die weiteren Punkte in den Doppeln sorgten Fröhlich/Ertl und Gruber-Mainoni/Edlmayr nach einem hart umkämpften Drei-Satz-Sieg zum 6:3 Endstand.

Während die beiden Damenteams auf heimischer Anlage aufschlugen, mussten die Herrenmannschaften auswärts antreten. Die Herren 50 um Mannschaftsführer Harald Danninger brachten einen erfreulichen 4:2 Sieg vom TC Degerndorf Brannenburg mit nach Hause. Die Einzelsiege verbuchten Nummer eins Klaus Stieg und Robert Schönegger auf Position zwei mit souveränen Zwei-Satz-Erfolgen. Harald Danninger auf drei kämpfte stark, verlor aber am Ende denkbar knapp mit 11:13 im Champions Tie-Break. Nach 2:2 in den Einzeln gelang Stieg/Schönegger ein schneller 6:2 6:1 Sieg im Doppel. Harald Danninger sorgte dann an der Seite von Peter Grundner für den zweiten Punkt im Doppel mit einem hart erkämpften Sieg im Champions Tie-Break zum 4:2 Erfolg.

Die neu gegründete Herrenmannschaft war im ersten Spiel zu Gast beim TSV Grabenstätt. Die Siege in den Einzeln holten Tobias Dollinger auf Position zwei nach großer kämpferischer Leistung mit 6:3, 0:6, 10:5 sowie Florian Wurm mit einem souveränen 6:0 6:2 Erfolg. In den Doppeln erzielten am Ende Dr. Florian Kurz und Christian Müller den dritten Punkt zum 3:3 Endergebnis.

Die Herren 65 um Mannschaftsführer Richard Hinterseer, die nach ihrem Aufstieg in der Bezirksliga Super aufschlagen, bewiesen gleich in ihrer ersten Begegnung zu Hause gegen den TC Neubiberg-Ottobrunn mit einem ungefährdeten 5:1 Sieg großes Selbstbewusstsein und Nervenstärke. Drei der fünf Siegpunkte wurden erst im Champions Tie-Break erzielt. In den Einzeln siegten die Nummer eins Dr. Dietmar Beitz mit einem 4:6, 7:6, 10:5 Erfolg, Richard Hinterseer auf zwei mit 6:7, 6:1, 10:7 , Helmut Egger auf Position drei mit 6:1, 6:3, sowie Thomas Schwab mit einem 6:4,  6:4 Erfolg. Den fünften Siegpunkt in den Doppeln errangen schließlich nach zähem Kampf Dr. Dietmar Beitz/Helmut Egger mit 3:6, 6:1, 10:7.

Playing Captain Andreas Seeholzer konnte mit seinen Herren 75 in Bestaufstellung bei den Herren vom TC Siemens München ein 3:3 Unentschieden erreichen.

Nummer drei Josef Szylkiewicz konnte sein Einzel überzeugend 6:2 und 6:2 gewinnen. Ebenso siegte Nummer vier Jürgen Geilich mit 6:2 und 6:3. Wolfhart Fröhlich auf Position zwei spielte 3:6 und 3:6. Sehr schwer tat sich auch Andreas Seeholzer. Der 1. Satz ging im Tie-Break mit 6:7 an den Gegner. Nach dem Gewinn des 2. Satzes mit 6:4 ging der Champions Tie-Break mit 6:10 an den Gegner.

Das Zweier Doppel mit Wolfhart Fröhlich und Jürgen Geilich gewann klar mit 6:1 und 6:3.

Leider musste das Einser Doppel Josef Szykliewicz/Andreas Seeholzer nach einem schlechten Start den ersten Satz mit 4:6 abgeben. Der 2. Satz ging mit 6:0 klar an die Berchtesgadener. Der Tie-Break wurde allerdings mit 4:10 verloren. So kam es zu einem gerechten 3:3 Ergebnis. Damit liegt das TCB-Team nach dem ersten Spieltag in der Tabelle auf Platz 2.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.