Junioren 18 auf Aufstiegskurs – Zweiter Tabellenplatz für die Damen 50 und Herren 70 in der Bayernliga

Während die beiden Bayernliga Mannschaften des TC Berchtesgaden mit einem 2. Platz die Saison erfolgreich abschlossen, haben die Junioren als Tabellenführer mit einem 6:0 Sieg beim TC Surheim II die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksklasse 3 gewahrt.

Mit einem weiteren fulminanten 6:0 Sieg kehrten die ungeschlagenen Junioren 18 zuletzt vom Match gegen den TC Surheim II zurück, wo sie den Gegnern insgesamt nur drei Spiele überließen. So fegten die Nummer eins Nico Göbel, sowie Lucas Weber an Position drei und das Doppel Lucas Fichtner/ Lucas Weber ihre Gegner mit der Höchststrafe vom Platz. Auch die Nummer vier Justus Heim war seinem Gegner im Einzel haushoch überlegen und trug ebenso wie im Einser-Doppel zusammen mit Nico Göbel zu diesem sensationellen Mannschaftsergebnis bei.

Vor dem letzten Spiel gegen den Tabellenzweiten TC Ruhpolding am Samstag auf heimischer Anlage stehen somit alle Zeichen auf Aufstieg. Mit Unterstützung von Jugendwartin Renate Stiller und hoffentlich zahlreichen heimischen Fans wollen die Berchtesgadener dies schaffen.

Knapp verpasst haben die Damen 50 den Aufstieg in die Regionalliga. Mit einer vermeidbaren 4:5 Niederlage kamen die Damen vom Auswärtsspiel gegen den TC Weilheim zurück. Wegen des schlechten Wetters mussten die Damen sogar zwei Mal anreisen.

In den Einzeln punkteten nur die Nummer eins Heike Fröhlich und Sigi Baueregger an Position sechs. Gaby Ertl lag aussichtsreich in Führung verlor am Ende aber 4:6, 6:4, 8:10. Ähnlich erging es Josefine Baumgartner, die am Ende 6:7, 6:0, 10:12 verlor. Auch Anni Hinterseer scheiterte nur knapp mit 5:7,5:7. Wegen des schlechten Wetters mussten die Doppel auf Sonntag verlegt werden. Leider mussten die Damen auf die erfahrene Doppelspielerin Josefine Baumgartner verzichten, die beim Bundesliga Finale in Österreich spielte. So gewannen die Damen schließlich ‚nur’ zwei Doppel: Heike Fröhlich/ Erni Seeholzer und Gaby Ertl/Sigi Baueregger siegten problemlos gegen die im Doppel ungefährlichen Weilheimerinnen. Anni Hinterseer/Anschi Kögler konnten zunächst gut mithalten, verloren am Ende aber 5:7, 3:6.

Nach einem Blick auf die Tabelle war klar, dass nur ein 9:0 Sieg im letzten Spiel gegen den TC Pfaffenhofen und gleichzeitig ein 5:4 Erfolg des TC Penzberg gegen den TC Weilheim im letzten Saisonspiel den Aufstieg bedeuten würde. Die Berchtesgadenerinnen machten alles richtig auswärts beim TC Pfaffenhofen/Ilm – auch wenn manche Matches stark umkämpft waren – und erfüllten mit einem 9:0 Sieg die Vorgabe. Doch wiederum machten die Damen des TC Weilheim den TCB Damen eine Strich durch die Rechnung, indem sie das entscheidende Doppel mit 11:9 gegen den TC Penzberg gewannen und somit den 5:4 Sieg und den Aufstieg erreichten.

Ebenso wie die Damen konnten die Herren 70 ihre erste Bayernliga-Saison mit einem Sieg und dem hervorragenden 2. Tabellenplatz abschließen beim letzten Spiel gegen den TSV Trostberg.

Durch Zweisatz-Siege von Josef Szylkiewicz und Jürgen Geilich stand es 2:2 nach den Einzeln. Wolfhart Fröhlich verlor sein Spiel knapp im Match Tie-Break . A. Seeholzer/ J. Szylkiewicz und W. Fröhlich/J. Geilich spielten ihre Doppelstärke aus und gewannen beide klar in zwei Sätzen zum 4:2 Endstand. Hätten die Herren beim Spiel gegen den Tabellenersten TSV Feldafing nicht vier Matches knapp im Match Tie-Break verloren, wären sie jetzt die Aufsteiger, denn ebenso wie die Damen können sie das beste Matchpunkte- und Satzverhältnis aufweisen.

Weitere Ergebnisse auf den Mannschaftsseiten der Homepage:  tc-berchtesgaden.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.